Diese Vor- und Nachteile hat die Digitalisierung

vorteile-nachteile-digitalisierung

Innerhalb weniger Jahrzehnte hat sich unsere Lebensweise grundlegend verändert. Mobile technische Geräte, die Verarbeitung von Datenmassen in höchster Geschwindigkeit sowie die ständige Vernetzung untereinander sind feste Bestandteile unseres Alltags geworden. Diese Veränderungen betreffen Geschäftliches genau wie Privates, unsere Bildung sowie staatliche Einrichtungen.

Die Effekte der Digitalisierung lösen dabei Begeisterung und Unsicherheit zugleich aus. Denn sie bringen sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Diese Auswirkungen haben wir für Sie in einer Übersicht zusammengetragen, mit einem Fokus auf die Effekte für Unternehmen.

Die technischen Grundlagen der Digitalisierung

Erste analoge Hilfsmittel zur Berechnung mathematischer Aufgaben, oder zur Festhaltung von Information, gab es bereits in der Antike. Doch erst im Laufe des 20. Jahrhunderts wurden digitale Techniken entwickelt, mit denen Berechnungen in rasanter Geschwindigkeit durchgeführt und große Mengen an Daten abgelegt werden können.

Das Wort „digital“ bedeutet dabei vereinfacht gesagt, dass Informationen anhand von Ziffern, genauer Nullen und Einsen, dargestellt werden. Werden mehrere dieser Nullen und Einsen hintereinander aufgereiht, werden sie zu einer Aussage. Das ist das Grundprinzip.

Inzwischen können unzählig viele solcher Nullen und Einsen auf kleinsten Geräten und Chips verarbeitet werden. Das bedeutet, die Erfindung des Mikrochips gab den eigentlichen Startschuss der umfassenden Digitalisierung: Die hohe Rechenleistung im kleinen Format eröffnete ein Vielzahl neuer Möglichkeiten.

Das sind die Vorteile der Digitalisierung


Auf diese Weisen beeinflusst die Technologie unsere Prozesse in Alltag und Beruf positiv:

Einfachere Abläufe in Betrieben und Behörden


Es ist für viele junge Menschen kaum noch vorstellbar, doch vor der Verbreitung des Internets mussten alle Besprechungen mit Betrieben oder Behörden vor Ort stattfinden. Oder sie mussten über den langsamen, kostspieligen Postweg ablaufen. Zwar gibt es seit Mitte des 19. Jahrhunderts das Telefon, doch hat man nach einem Telefonat seine Information nicht schriftlich vorliegen; was zu Folgefehlern führen kann.

Um die Lücke zu schließen, wurde das Faxgerät erfunden. Doch heute wird es kaum noch genutzt, da die schnelle Kommunikation in Textform von den E-Mails übernommen wurde.

Inzwischen können Sie im Netz fast alles kaufen oder verkaufen, Informationen von offizieller Stelle können leicht abgerufen und Formulare direkt ausgefüllt und versandt werden. Was früher eine komplexes Unterfangen war, ist heute also nur noch ein schlichter Punkt auf der To-Do-Liste. Die Bedingung für solche Vereinfachungen ist jedoch, dass die entsprechenden Angebote, wie z.B. ein Online-Kontaktformular, von allen Organisationen angeboten werden. Es ist ihre Aufgabe, beim digitalen Wandel schrittzuhalten.

Neue Arbeitsmodelle und -plätze


Ein interessantes Gedankenspiel ist, wie das vergangene Jahr wohl ohne die Möglichkeit des Homeoffice ausgesehen hätte. Wie würden wir dann in einer Pandemie kommunizieren und arbeiten?

Doch da es cloudbasierte Systeme, VPN-Verbindungen und Tools wie Videotelefonie bereits gibt, ist die Heimarbeit längst möglich. Dadurch entstanden in den letzten Jahren flexiblere Arbeitsmodelle als zu analogen Zeiten: Mitarbeiter eines Unternehmens müssen nicht mehr in derselben Region leben, um kooperieren zu können. Sie müssen auch nicht mehr pendeln. Dafür wird es beliebter, mit externen Freelancern zusammenzuarbeiten, da die Arbeitsabläufe mit ihnen auf ähnliche Weise möglich sind wie mit den eigenen Angestellten bei gleichzeitig einfacherer Buchhaltung.

Doch nicht nur die Beschäftigungsart, auch der Inhalt der Arbeit ändert sich: Einfache Tätigkeiten werden mehr und mehr von Maschinen und Algorithmen übernommen, während auf der anderen Seite neue Arbeitsplätze entstehen. Irgendjemand muss immerhin die Entwicklung und Bedienung dieser Maschinen übernehmen.

Schnellere Übertragung und Verarbeitung von Informationen


Prozesse werden Dank der Technologisierung nicht nur einfacher, sie laufen auch schneller ab. Innerhalb von Sekunden werden Nachrichten, Bilder, Zahlen und sogar Videos quer über den Globus verschickt. Mit Flixcheck können Sie genau dies zentral über ein Tool erledigen. Sie können Informationen gezielt von Ihren Kunden abfragen und erhalten die Antwort ohne Umwege auf demselben Weg zurück.

Außerdem helfen uns die digitalen Systeme, enorme Mengen an Daten in Höchstgeschwindigkeit zu verarbeiten, wofür Menschen weitaus länger benötigen würden. Der Wandel beschleunigt sich dadurch selbst.

Effizienterer Einsatz von Budget


Dieser Vorteil betrifft vor allem Unternehmen: Kosten sind durch das Internet besser skalierbar. Viele digitale Anwendungen sind kostenfrei, oder sie werden erst dann bezahlpflichtig, wenn sie von mehr als einer Personen oder mit Zusatzfeatures benutzt werden. Dieses Konzept senkt die Einstiegshürden für Gründer und Einzelunternehmer.

Werbekampagnen werden Dank digitaler Datenauswertung ebenfalls effizienter. Sie können an genau die passende Zielgruppe ausgespielt werden, in einer Vielzahl an Kanälen, die bereits nur von potenziellen Interessenten besucht werden. Wer sich auf der anderen Seite als Konsument unsicher ist, bei wem er kaufen soll, kann vom heimischen Sofa aus Preise unterschiedlicher Anbieter vergleichen.

Optimierung von Produkten und Services


Gesammelte Daten über Leads helfen nicht nur bei der Optimierung des Marketingbudgets, sondern auch dabei, den bestmöglichen Service für Ihre Kunden zu bieten. Durch Tools wie Google Analytics erfahren Sie viel darüber, wer sich für Ihr Produkt interessiert, wie er oder sie auf Sie aufmerksam wurde und ob letztlich ein Kauf getätigt wurde oder nicht. Diese Information kann für die ständige Verbesserung der eigenen Angebote genutzt werden.

Wurde das Produkt gekauft, kann es im Netz unkompliziert bewertet und weiterempfohlen werden. Wenn Ihr Kunde Fragen oder Anmerkungen hat, ermöglicht uns die Digitalisierung, jederzeit für ihn erreichbar zu sein. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Kundenkommunikation weiter verbessern können.

Platzsparende Archivierung


Digitale Dokumente können auf Speicherchips in großer Anzahl abgelegt werden, ohne viel Platz zu verbrauchen. Im Lagerraum und im Regal wird es entspannter. Wenn Sie daraufhin eine bestimmte Information suchen, können Sie diese mithilfe von Suchfunktionen leicht wiederfinden. Auch bestimmte Inhalte innerhalb eines Dokumentes können gezielt gesucht werden. Mit Cloud-basierten Systemen sind diese Inhalte an jedem Ort und auf jedem Endgerät abrufbar.

Freiheiten für Gründer


Wie weiter oben erwähnt, erschafft der digitale Wandel neue Geschäftsmodelle. Diese liegen beispielsweise im Bereich der Softwareentwicklung, in der Beratung oder Schulung über das Internet, der Erstellung eines eigenen Webshops, virtuellen Assistenzdienstleistungen, Entertainment im Netz und informativen Medien.

Benutzerfreundliche Web-Anwendungen machen es leichter denn je, sich als Unternehmer eine Präsenz für dieses Dienstleistungen aufzubauen und Kunden zu gewinnen. Nötige Informationen kann sich, mit etwas Suchaufwand, auch jeder selbst beschaffen. Wer nach den Regeln der Digitalisierung spielt, behält also bei der Gründung die Nase vorn.

Nachteile der Digitalisierung Mann sitzt mit Smartphone allein am Wasser

Das sind die Nachteile

Das Informationszeitalter beschert uns viele gewinnbringende Möglichkeiten ― doch es birgt auch folgende Risiken:

Umstrukturierung und Fortbildungen werden nötig

Gerade größere Konzerne haben feststehende Strukturen und Abläufe, die den schnellen Veränderungen im digitalen Zeitalter nicht nachkommen. Man wartet lieber, möchte nicht jeden Trend direkt mitmachen und verpasst dann den richtigen Zeitpunkt. Doch wer den Wechsel wagt, muss alle seine Mitarbeiter informieren und schulen und zuerst einmal in den Wandel investieren. Direkt während des Wechsels ist daher mit weniger Produktivität zu rechnen, bevor sie später wieder steigen kann.

Um die Notwendigkeit an Fortbildungen zu reduzieren, wurde Flixcheck nahezu selbsterklärend gestaltet. Der Aufbau orientiert sich an E-Mail-Programmen und wirkt dadurch direkt vertraut. Sollte es doch einmal zu Fragen kommen, helfen zahlreiche How-To-Videos, Tooltips sowie unser Service-Team bei der Benutzung.

Wegfall bestehender Arbeitsplätze

Mit der Umstrukturierung einher geht, dass bestimmte Aufgabenbereiche nicht mehr von Menschen erledigt werden müssen, sondern einem digitalem Programm überlassen werden können. Für manche Angestellte bedeutet dies dann nicht nur eine Änderung ihrer Aufgaben, sondern die Kündigung. Sie müssen sich an den wandelnden Markt anpassen und eine Tätigkeit finden, die nicht von Maschinen ersetzt werden kann. Dieses Problem gab es bereits zur Zeit der Industrialisierung. Langfristig sollte das Ziel sein, dass Mensch und Maschine sinnvoll zusammenarbeiten, anstatt dass einer den anderen ersetzbar macht.

Vernachlässigung persönlicher Kontakte

Da man sich nicht mehr zwangsweise mit Kollegen an einem Ort treffen muss, werden persönliche Begegnungen mit ihnen immer mehr vernachlässigt. Dabei können echte Treffen, auch wenn keine akute Notwendigkeit besteht, die Zusammenarbeit deutlich verbessern. Man lernt den anderen besser kennen, kann Vertrauen aufbauen, die Arbeits- und Denkweise des anderen besser verstehen und hat einen Ausgleich zur Arbeit, wenn man sich über private Themen austauscht. Damit auch die digitale Kommunikation einen persönlichen Touch erhält, kann Flixcheck an vielen Stellen personalisiert werden. Durch eigene Signaturen, Logos, Links, SMS-Kürzel oder ein ganz individuelles Design wird die „Distanzkommunikation“ etwas menschlicher und emotionaler.

Das Phänomen betrifft aber nicht nur die geschäftlichen, sondern auch andere soziale Bindungen. Wer ständig über soziale Netzwerke mitbekommt, was bei Freunden und Familie passiert, verspürt weniger die Notwendigkeit, sich mit ihnen von Angesicht zu Angesicht auszutauschen.

Datensicherheit und Cyberkriminalität

Computer sind über Netzwerke miteinander verbunden und Daten werden in hoher Zahl hin- und hergeschickt. Ein Nachteil daran ist, dass Dritte sich in diese Verbindungen „hineinhacken“ können und somit Informationen abfangen oder verändern können. Bei einem Geschäft oder Büro mit physischen Daten müsste schon eingebrochen werden, damit Informationen herausgelangen. Im Internet ist solch ein Einbruch leider unauffälliger möglich.

Selbst wenn niemand sich ohne Ihr Wissen einschaltet, besteht die Möglichkeit, dass diejenigen, denen wir unsere Daten überlassen, sie auf nicht erwünschte Weise nutzen. Um dies zu verhindern, wurden die Datenschutzgesetze verschärft (Stichwort DSGVO und ePrivacy-Verordnung). Doch die Gefahr, dass jemand Zugriff auf Ihre Konten und sensible Daten hat, bleibt trotz erhöhter Sicherheit bestehen. Deshalb ist jede Kommunikation über Flixcheck SSL-verschlüsselt und so sicher, dass sie zertifizierte Top-Ergebnisse beim Pen-Tests der KPMG erreicht hat.

Fehlende Dokumente bei Ausfällen

Die Verkleinerung des benötigten Archivplatzes hat auch einen Nachteil: Da kaum noch Dokumente in Papierform vorliegen müssen, werden sie gar nicht mehr als Kopien ausgedruckt. Wenn nun aber ein Schaden am Speichergerät eintritt oder ein Hackerangriff stattfindet, können essenzielle Information verloren gehen. Bei besonders wichtigen Unterlagen sollte daher eine ausgedruckte Version hergestellt werden, zumindest aber sollte eine digitale Kopie an einem anderen Speicherort liegen.

Daten, die über Flixcheck laufen, gehen nicht so schnell verloren: Sie liegen auf zuverlässigen Servern der Deutschen Telekom am Standort Deutschland – und falls mal mitten in einem Eingabeprozess ein technischer Ausfall vorliegt, wird Ihre Nachricht zwischengespeichert und kann später weitergeführt werden.

So erleichtert Ihnen Flixcheck die Digitalisierung

Sie möchten die Vorteile der digitalen Welt für Ihr Unternehmen nutzen und ihre Nachteile dabei möglichst umgehen? Dann ist Flixcheck genau das richtige Tool: Mit unserer Software as a Service (Was ist eine SaaS?) können Sie Ihre Kundenkommunikation vereinfachen und beschleunigen.

Statt jede vom Kunden benötigte Info umständlich zu beschreiben und auf verschiedenen, unsicheren Wegen abzufragen, können Sie all dies über Flixcheck abwickeln. Sie erstellen ein Formular, verschicken den Link dazu via SMS, E-Mail oder einen anderen Messenger und erhalten die ausgefüllten Informationen gebündelt zurück. Es ist kein Gang zur Post mehr nötig und Sie haben außerdem keine Notizen aus Telefonat gemischt mit E-Mail und den Briefen mehr vor sich liegen.

Simple und sichere Bedienung

Da Flixcheck leicht zu bedienen ist, fällt der hohe Aufwand der Fortbildungen weg. In einer von unseren Experten durchgeführten Schulung lernen Sie und Ihre Mitarbeiter alle wichtigen Funktionen kennen. Dann kann es direkt losgehen! Es ist keine Installation nötig, weder bei Ihnen noch bei Ihren Kunden. Die Software as a Service ist jederzeit online abrufbar. Dabei arbeiten wir ausschließlich DSGVO- konform. Alle Ihre Daten und die Ihrer Kunden sind sicher auf Servern der Deutschen Telekom abgelegt.

Jetzt mit Flixcheck auch Ihr Unternehmen digitalisieren

Sie möchten erst einmal testen, ob Flixcheck die richtige Lösung ist, um in Ihrem Unternehmen die Digitalisierung voranzubringen und all ihre Vorteile zu nutzen? Dann buchen Sie jetzt 30 Tage lang die kostenfreie Testphase! Ohne Risiken und anschließend mit flexibler Vertragslaufzeit.

digitalisierung-handwerk

Wie kann Digitalisierung im Handwerk funktionieren?

In handwerklichen Betrieben steht die Handwerkskunst selbst natürlich im Fokus. Als Betreiber oder Mitarbeiter eines Handwerksbetriebs stecken Sie Ihr ganzes Herz in jedes Projekt. Sie stellen Unikate her. Diesen Wert können Computer nicht ersetzen!

Wir zeigen Ihnen heute den Status Quo der Digitalisierung im Handwerk und präsentieren die besten Praxisbeispiele.

Weiterlesen »
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email